zur Zeit:
Günter Wallraff - Aus der schönen neuen Welt

Auch in diesem Buch ist Wallraff wieder in Bestform. Er geht Undercover da hin wo es weh tut, nämlich in die maroden Betriebe Deutschlands. Und deckt auf, was die Firmenchefs lieber verschweigen. Sehr spannend auf jeden Fall!



Walter Moers - Rumo & Die Wunder im Dunkeln

Rumo – der Wolpertinger aus Walter Moers’ Bestseller »Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär« – macht sich selbständig und geht seinen Weg: Wie er kämpfen und lieben lernt, Feinde besiegt, Freunde gewinnt und das Böse kennenlernt und wie er schließlich auszieht, um das größte Abenteuer seines Lebens zu bestehen, davon erzählt diese Buch.



Hülya Kalkan - Ich wollte nur frei sein

Hülya Kalkan wollte sich nicht mit einer arrangierten Ehe in die Türkei abfinden. Sie wollte dort, wo sie aufgewachsen ist, mitten in Deutschland, ihr eigenes Leben leben. Ihr gelingt es der Zwangsheirat zu entkommen. Doch ihre schwerste Prüfung steht ihr noch bevor: ihre geliebte kleine Schwester Esme wird hinter den Mauern einer strengen Koranschule festgehalten und Hülya erfährt, daß jetzt auch ihre Schwester heiraten soll. Hülya nimmt ihren ganzen Mut...



Walter Moers - Ensel und Krete

Ein Märchen aus Zamonien von Hildegunst von Mythenmetz. Walter Moers fungiert hier nur als Übersetzer aus dem Zamonischen.



Ingeborg Engelhardt - Hexen in der Stadt

Eine Erzählung gespickt mit vielen wahren Fakten über eine süddeutsche Bischofsstadt, die mitten im Dreißigjährigen Krieg zum Schauplatz einer Hexenverfolgung wird.