Das Tor zur Welt

In gut 2 Stunden geht's los. Ich fahre nach Hamburg, um mir dann im Laufe des Wochenendes Wohnungen anzugucken. Ich bin dementsprechend nervös und auch das regnerische Wetter stimmt mich bereits auf das Hamburger Schmuddelwetter ein. Herrlich diese Atmo!
Mitte August fängt dann die Schule an und ich hoffe spätestens bis dann eine Wohnung gefunden zu haben. Hamburg ist ja doch ein ziemlich teures Pflaster.
Ich meld mich hier noch mal, wenn ich zurück bin, um euch von meinen Abenteuern in der Elbmetropole zu berichten!

1 Kommentar 18.5.06 10:55, kommentieren

Prüfungen und anderer Stress

Ich bin mitten in der schriftlichen Abschlussprüfung und mir geht der Arsch auf Grundeis. Heute haben wir den ersten Teil geschrieben und morgen wird nun der Zweite folgen. Ein gutes Gefühl habe ich nicht wirklich, denn die Aufgaben in Allgemeine Wirtschaftskunde deckten natürlich genau meine Schwachstellen ab. Als ob die das gewusst hätten. Ärgerlich!
Für morgen muss ich noch mal in meine Unterlagen gucken und den ganzen Mist mit der Fernleihe und den Auskunftsmittel noch mal festigen. Ich bin ja soooo froh, wenn ich da morgen um kurz nach 11 raus bin und den Teil diesen Prüfungen schon mal hinter mir habe, denn die müdliche folgt dann Ende Juni. Und dann geht's in den Saturn und zum Frisör. Man soll sich schließlich ab und an auch mal eine kleine Belohnung gönnen.

Am Freitag kommt Martin endlich wieder. Wochen des Wartens und der Sehnsucht sind vorbei. Mal sehen, wie's so anläuft. Hoffentlich besser als es im Moment aussieht

2 Kommentare 4.4.06 19:04, kommentieren

Germany's next Aktmodel

Also was ist das denn? Ich zapp gerade eben nichts ahnend nach der Supernanny in Germany's next Topmodel und was sehe ich? Meine Lieblingskandidatin Lena M. ist rausgeflogen. Dabei war die noch mit am Natürlichsten von allen. Aber dat zählt ja eh nicht. Wer natürlich ist (und dann auch noch brünett) hat im Modelbusiness nix verloren. Schade eigentlich! Hätte ich da mitgemacht (gut, die hätten mich eh nicht genommen) würde ich allerdingsin Anbetracht des nächsten Foto-Shoots freiwillig ausscheiden. Bodypanting ist ja noch o.k., aber ich muss mich doch nicht nackt vor der Kamera räkeln, um weiter zu kommen. Klar ist mein Körper da mein Kapital in dem Job, aber ich werde doch wohl noch selber entscheiden dürfen, ob ich mich dafür ausziehen will oder nicht. Und dass die den Mädels einfach sagen: So das machen wir jetzt so und wenn ihr nicht mitmacht seid ihr nicht weiter find ich, gerade wenn ich sehe, dass einige von denen nicht mal volljährig sind, sagen wir mal "moralisch bedenklich". Ja, da kommt wieder der Spießer in mir durch. Da bleib ich lieber unbekannt, angezogen und hässlich! Die Frage, die bleibt ist allerdings: Wie kann man das noch toppen? Biniki hatten wir ja schließlich auch schon...

1.3.06 21:43, kommentieren

Selbstmörder und Kälte

Mal wieder einer, der meinte sich im dichtesten morgendlichen Berufsverkehr vor 'nen Zug werfen zu müssen. Muss man das tun? Es gibt doch soooo viele andere schöne Arten sich das Leben zu nehmen. Das muss doch nicht dann sein, wenn alle Welt zur Arbeit muss. Ich dachte ja kurzzeitig über Grabschändung nach . Und dann steht man zuerst in Euskirchen 15 Minuten mit einer heulenden Freundin am Bahnsteig, die denkt, dass sie mit dem Sparticket doch eigentlich nicht mit einem anderen Zug fahren darf als mit dem, der auf ihrem Ticket steht. Und dann sagt die Schaffnerin auch noch: "Ja, hat der nicht durchgesagt, dass sie mit dem über Bonn fahren sollen?" Nein, hatte er nicht. Die nette Schaffnerin (sonst eigentlich von mir immer als sehr bärbeißig empfunden) hat meiner Freundin dann noch die Verbindung nach Ulm rausgesucht und die war dann doch schneller im IC nach Ulm (sie war über Bonn gefahren) als ich in Köln. Das ärgert! Der Schienenersatzverkehr war zwar schnell, aber schlecht organisiert. Wir mussten dann noch 20 Minuten in Weilerswist in der Kälte stehen, weil der letzte Zug gerade weggefahren war. Ich bin dann als mit einstündiger Verspätung auf der Arbeit angekommen. Was für eine Himmelfahrt. (Im wahrsten Sinne des Wortes...)

Sommer 2006? Ob der noch irgendwann kommt? Ich bin ja dafür den Sommer vorzuziehen und zu verlängern. So bis November. Und dann wäre ich noch für einen Monat Freieis für alle! Mal ehrlich: Das Wetter ist einfach nur waaahnsinnig unbequem. Nass kann ich ja noch irgendwie ab. Mit Kälte komm ich ja auch noch irgendwie klar, auch wenn ich dann so aussehe. Aber beides zusammen ist für mich die Hölle! Und dann ist mein Männe, der mich immer so schön warm hält im Süden in der Sonne, obwohl der ja gar nicht so 'ne Frostbeule ist. Das Leben ist so ungerecht! Ich bin meine Winterklamotten langsam leid. Ich will wieder Tops und Kleider anziehen können ohne mir dabei den Arsch abzufrieren! Mit anderen Worten: Ich warte seeehnsüchtig auf den Frühling! Hoffentlich braucht der nicht mehr sooo lange

1 Kommentar 28.2.06 22:11, kommentieren

Ich bin spießig!

Seit gestern ist der Stra?enkarneval wieder im vollen Gange. Je mehr ich das Treiben verfolge, desto mehr reift in mir der Entschluss auch dieses Jahr wieder (fast) vollst?ndig auf Alkohol an den tollen Tagen zu verzichten. Gestern h?tte ich auf der Arbeit so gerne richtig gefeiert (mit Tanzen usw.), aber leider waren die meisten Leute ja damit besch?ftigt rumzusitzen und zu saufen. Mal ehrlich: Das kann ich auch zu Hause! Vielleicht ist es mir auch einfach zu wider, etwas zu machen, was von mir im weitesten Sinne verlangt wird zu machen. War ja noch nie ein gro?er Freund von Massenbewegungen und Gruppenzwang. Aber dieses allj?hrliche "Es ist Karneval, also m?ssen wir alle saufen und rumbaggern" geht mir inzwischen tierisch auf die nicht vorhandenen Eier. Brauch ich denn immer 'nen Grund zum saufen? Muss ich mich jedes Jahr zusch?tten, weil es "dazu geh?rt"? Also ich hab ohne Alk mehr Spa?. Da hilft mir dann nach einer gewissen Zeit auch mein Adrenalin bei .. So wie z.B. letztes Jahr bei der Aftershowparty nach dem Tanzbrunnen-Konzert der Wise Guys. Ich h?tte noch Stunden weiter tanzen k?nnen...
Bin noch ein wenig heiser, weil ich nat?rlich wenn ich mal im Saal war, immer wieder neue Leute getroffen hab, die ich kenne *kr?chz*. Wird wohl morgen wieder besser sein.
Morgen geht's weiter. Im Moment bin ich noch nicht sicher, ob ich das gut oder schlecht finden soll.
Sch?nen Fastelovend noch!

24.2.06 13:07, kommentieren